Übergangsrituale

Die grossen Übergänge in unserem Leben sind und bleiben die Geburt und der Tod. 
Menschen aller Kulturkreise haben dazu viele unterschiedliche Rituale entwickelt, die ihnen helfen mit solchen "Krisen" bzw. Veränderungen klar zu kommen und sie im Leben positiv zu integrieren. 
Alle Rituale haben eines gemeinsam: Eine "Krisensituation" meistern. 
Rituale haben eine Scharnierfunktion: Sie sind da,  um zwei Lebensphasen miteinander zu verbinden. Wer Veränderungen im Leben mit einem Ritual feiert, der öffnet sein Bewusstsein für das, was gerade wahr ist. 


Wichtig! Es ist wichtig zu erwähnen, dass ich Sie therapeutisch nicht auffangen kann, falls seelische Verletzungen oder Traumatas wieder lebendig werden und später ärztliche Aufmerksamkeit verlangen. Grossformatige Rituale können durchaus auch bewusste oder unbewusste Ängste auslösen. Es ist deshalb wichtig mit dem Arzt oder einer Vertrauensperson darüber zu sprechen, ob Sie einem bestimmten Ritual gewachsen sind. Nicht jedes Ritual entfaltet die Wirkung sofort, sondern "gärt" im Hintergrund. Es lohnt sich jedoch den inneren Boden für die spätere Saat vorzubereiten.
In einem Gespräch können Sie Ihre Absichten und Möglichkeiten klären. Natürlich kostenlos. 
Für Rituale wie Beerdigungen, Taufen und Hochzeiten im christlichen Kontext stehe ich Ihnen nicht zur Verfügung. Wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Anbieter.