Erlebnispädagogik

Kurze Spaziergänge in der Natur, Tageswanderungen, Übernachtungen im Wald und in den Bergen biete ich für Menschen an, die Interesse und Freude am Lernen und am Leben haben. Naturaufenthalte sind an sich wohltuend und halten psychisch gesund.

Ich begleite (junge) Menschen mit wirksamen Methoden aus Coaching und Erlebnispädagogik, die gerne intensive Selbst- und Naturerfahrungen machen und reifen wollen. Das Kochen am offenem Feuer, Kurzwanderungen und Schlafen unter 1000* Sternen wirken entschleunigend und geben einem ein Gefühl von Autonomie bei gleichzeitiger Verbundenheit mit dem Leben. Oft ist es ein Gefühl der Entfremdung, das uns krank werden lässt, weil der vorgegebene Lebens- und Arbeitsrhythmus nicht dem eigenen Wesen entspricht. Schon nur ein einfaches Feuer entzünden kann beruhigen und neue Energie frei setzten.

Wer zu bestimmten Lebensthemen arbeiten will, findet mit der Biografie-Linie, sozialer Kosmos oder Ahnengalerie wirksame Methoden, die spannende Einsichten gewähren und stimmige Entscheidungen ermöglichen.
Natürlich setzt es bei den Klienten die Bereitschaft voraus, die eigene Komfortzone zu erweitern und sich der eigenen Wahrheit auszusetzen, weil die Natur unbestechlich und fair ist. Das kann manchmal bedeuten das Wetter so anzunehmen wie es gerade ist und zu akzeptieren, dass die Erwartungen nicht gleich erfüllt werden. Kälte ist kalt und Nässe ist nass. Und wer Hunger hat, muss zuerst ein Feuer entzünden und alles langsam und konzentriert vorbereiten.

Zusammenarbeit mit Institutionen
Regelmässige Naturaufenthalte stärken das Selbstwertgefühl, ermöglichen Selbstwirksamkeit und sprengen enge und destruktive Selbstbilder. Einzelbetreuung und Kleingruppen bis 3 Personen sind als regelmässige oder spontane Treffen möglich.  
Angebote können bedürfnisgerecht zusammengestellt werden. Preise sind verhandelbar.